Der Dom, seit 40 Jahren UNESCO Weltkulturerbe


Barfuß ist der Jakobspilger unterwegs, in einen weiten Mantel gehüllt, den Blick nach Westen gerichtet, in seinem Rücken der mächtige Dom zu Speyer. Ein Moment, festgehalten in Bronze. Seit 1990 erinnert die 3 Meter hohe Figur auf der Maximilianstraße daran, dass Speyer im Mittelalter eine bedeutende Station auf den Pilgerwegen Europas war. Vor allem nach Santiago de Compostela in Spanien. Aber auch nach Rom und Jerusalem. 

Längst ist die Skulptur ein Wahrzeichen der Domstadt – und ständig umringt von modernen „Pilgern“: Touristen, Architektur- und Geschichtsinteressierten, Gläubigen, Genussmenschen. Ihnen ist eine neue Stadtführung gewidmet, die das christlich-jüdische Erbe Speyers in den Mittelpunkt rückt: den Dom und das frühere jüdische Viertel ganz in der Nähe, den Judenhof.

Bronzefigur eines Jakobspilgers vor dem Dom, Speyer

Die Bronzefigur eines Jakobspilgers als Denkmal vor dem Dom, Speyer

Der Anlass ist ein runder Geburtstag. 1981 setzte die UNESCO den Speyerer Dom auf die damals noch „junge“ Welterbeliste, als Nummer 2 in Deutschland. 40 Jahre später freuen sich die Stadtmütter und -väter erneut über einen Zuschlag. Unter der Überschrift „SchUM-Städte* am Rhein- Jüdisches Erbe für die Welt" wurden im Juli 2021 Speyer, Worms und Mainz gemeinsam in die Weltkulturerbe-Liste aufgenommen.  Hier stand im Hochmittelalter die Wiege des europäischen Judentums – „Jerusalem am Rhein“.

Die Fußgängerzone in Speyer, Pfalz

Personen schlendern durch die Fußgängerzone in Speyer, Pfalz

Die Tourist-Information lädt mit einer „Welterbestättenführung“ dazu ein, das Bauwerk aus einer ganz besonderen Perspektive kennenzulernen: Besucher erfahren hier, warum dieses Bauwerk zum Erbe der Menschheit gehört.

Die Stadtführung beginnt am Dom, dessen gewaltige Dimensionen staunen lassen, wie unsere Vorfahren so ein Bauwerk schaffen konnten. Nichts weniger als die größte Kirche der Christenheit plante der ehrgeizige Salier-Kaiser Konrad II, als er vor rund 1.000 Jahren den Grundstein für den Kaiser- und Mariendom legen ließ. Quasi auf der grünen Wiese. Denn Speyer hatte damals gerade mal 500 Einwohner. Nun entwickelte sich das Dorf rasant zu einer der bedeutendsten Städte des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation.

Umbau, Brände, Zerstörung, Wiederaufbau, kaiserliche Grablege, Pilgerziel, Touristenmagnet – das Buch des Doms hat viele Kapitel. Ein besonders spannendes erzählt die christlich-jüdische Geschichte. Denn Bischof Rüdiger war es, der im 11. Jahrhundert verfolgten Juden anbot, sich in Speyer niederzulassen und die Gemeinde unter Schutz stellte. Das jüdische Viertel entstand – mit Synagoge, Frauenschul und Ritualbad, der Mikwe, eine der ältesten in Mitteleuropa. Die nächste Station der Stadtführung.

Die Mikwe im Judenhof von Speyer, Pfalz

Besichtigung der Mikwe im Judenhof von Speyer, Pfalz

Wer genau hinsieht, kann eine gemeinsame Handschrift erkennen, die sich sowohl am Bauschmuck des Doms als auch an der Mikwe zeigt: Die christliche Dombauhütte half beim Bau der jüdischen Gemeinde. Ein Beleg für das einst gedeihliche Zusammenleben von Juden und Christen in der SchUM-Stadt Speyer.           

Am Altpörtel, dem mittelalterlichen Stadttor, endet die Führung. Von oben, aus 55 Metern Höhe, zeigt sich Speyer von seiner schönsten Seite. Mit dem Dom im Hintergrund – und dem Jakobspilger auf seinem Weg. Das Altpörtel ist coronabedingt noch das ganze Jahr 2021 geschlossen.

* SchUM steht für die Anfangsbuchstaben der hebräischen Stadtnamen: Schin (Sch) für Schpira/Speyer, Waw (U) für Warmaisa/Worms und Mem (M) für Magenza/Mainz.

Mehr Ausflugstipps für Kulturliebhaber in Speyer:


Mehr Infos zum Urlaub in Speyer

Erfahren Sie alles zu Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten und mehr Ausflugszielen in Speyer bei der Tourist-Information Speyer.

Städtetour "UNESCO Weltkulturerbe"

Entdecken Sie die romantischen Städte Speyer, Koblenz und Trier sowie deren beeindruckende UNESCO Welterbestätten auf einer 3-tägigen Reise durch Rheinland-Pfalz.

Weißes Icon, das ein Haus zeigt

Städtetour "Judentum. Entdecken."

Entdecken Sie auf einer 3-tägigen Reise die SchUM-Städte Mainz, Worms und Speyer und deren jüdische Geschichte.

Weißes Icon, das ein Haus zeigt
Innenraum

Dreifaltigkeitskirche

Speyer Nach dem großen Stadtbrand von 1689 wurde die Dreifaltigkeitskirche zwischen 1701 und 1717 errichtet. Sie ist die älteste der fünf protestantischen…
HiMu

Historisches Museum der Pfalz Speyer

Speyer Das Historische Museum der Pfalz zeigt regelmäßig große Sonderausstellungen, die sich an kulturhistorisch Interessierte oder Familien richten. Des…
Technik Museum

Technik Museum Speyer

Speyer Zwischen Dom und Flugplatz gelegen. In der denkmalgeschützten "Liller Halle" und auf dem großen Freigelände werden Exponate der Superlative aus dem…

Jetzt Speyer-Urlaub buchen

Städtereise mit Charme


Jetzt Speyer-Urlaub buchen und von freundlichen Gastgebern verwöhnt und umsorgt werden. Ob Hotel oder Ferienwohnung, Campingplatz oder Jugendherberge – hier finden Sie eine Übersicht der Übernachtungsbetriebe in Speyer. Wir freuen uns mit unseren engagierten Gastgebern, Sie herzlich in Speyer willkommen zu heißen!

 

Reichhaltiges und gemütliches Frühstück im Hotel

Reichhaltiges und gemütliches Frühstück im Hotel