Romantic Cities Rheinland-Pfalz

Detail-Informationen zu Ihrer Auswahl

Kurfürstliches Schloss Koblenz | Koblenz

Kurfürst Clemens Wenzeslaus war der erste Kurfürst der die ehemalige Residenzstadt Ehrenbreitstein verließ und das Rheinufer wechselte: Von 1777 bis 1786 ließ er dass Kurfürstliche Schloss im Stil des französischen Klassizismus errichten. Infolge der französischen Revolution musste der Kurfürst 1792 erstmalig vor den französischen Truppen fliehen, ein paar Jahre später verließ er Koblenz für immer.

In den Jahren 1850 – 1857 amtierte hier als preußischer Militärgouverneur Prinz Wilhelm – später bekannt als Kaiser Wilhelm I, dem am Deutschen Eck ein Denkmal gesetzt wurde. Gemeinsam mit seiner Gattin Augusta residierte er im Kurfürstlichen Schloss. Kaiserin Augusta beauftragte den Landschaftsplaner Lenné, das Rheinufer zu gestalten – heute die wunderschönen Kaiserin-Augusta-Anlagen

1944 wurde das Kurfürstliche Schloss bis auf die Außenmauern zerstört, in den Jahren 1950/51 wieder aufgebaut.

 

Seit der BUGA 2011 ist der Mittelteil des Schlosses zugänglich und wird von der Koblenz-Touristik für Veranstaltungen aller Art vermarktet. Im Erdgeschoss wartet ein kleines Café tagsüber auf Ihren Besuch. Der zur BUGA rekonstruierte - von Lenné entworfene - Schlossgarten ist tagsüber ebenfalls frei zugänglich und wird abends geschlossen.

So erreichen Sie uns

Fürstliches Schloss
56068 Koblenz


E-Mail
Internethttp://www.koblenz-touristik.de/sehenswertes/bauwerke-plaetze/kurfuerstliches-sc

Öffnungszeiten

Schlosspark frei zugänglich

Links

Kurfürstliches Schloss (Foto: Friedrich Gier, Quelle: Koblenz-Touristik GmbH) Fürstliches Schloss (Quelle: Koblenz-Touristik GmbH)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular