Romantic Cities Rheinland-Pfalz

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Mein Tag (24H) - Das Beste von Koblenz

Sie haben nur eine begrenzte Zeit in Koblenz zur Verfügung und möchten doch kein Highlight verpassen? Dann haben wir im Folgenden ein paar Tipps wie Sie die knapp bemessene Zeit am ereignisreichsten verbringen können.

Starten Sie Ihren Stadtspaziergang am Deutschen Eck!

Wo Rhein und Mosel zusammenfließen liegt Koblenz. Passender könnte der Name der Stadt nicht sein, denn er kommt vom lateinischen „confluentes“ oder „confluentia“ und bedeutet Zusammenfluss. Als Startpunkt für Ihre Entdeckungstour empfiehlt sich somit das Deutsche Eck, das Wahrzeichen der Stadt. Hier mündet die Mosel in den Rhein, bewacht von Kaiser Wilhelm I., der als bronzenes Reiterstandbild 100 Stufen hoch über den Besuchern thront.

2000 Jahre Geschichte in einer Stadt

Zusammengeströmt sind in Koblenz aber nicht nur Flüsse, sondern auch Menschen, von der Römerzeit bis heute. Ihren Zeugnissen begegnen Sie in der 2000 Jahre alten Stadt auf Schritt und Tritt. Sozusagen gleich hinter dem Rücken des Kaisers stoßen Sie auf die älteste Koblenzer Kirche, die Basilika St. Kastor aus dem 9. Jahrhundert, erbaut außerhalb der Mauern des damaligen Koblenz. Schlendern Sie am Moselufer entlang, wo die Kreuzfahrtschiffe anlegen und von dort durch malerische Altstadtgassen hinauf zum Florinsmarkt mit der Florinskirche.

Entlang dem Jesuitenplatz und dem Schängelbrunnen zum Kurfürstlichen Schloss

Von hier führen alle Wege zur Liebfrauenkirche und ihren schönen barocken Zwiebeltürmen. Weiter geht’s über den Plan und durch den Entenpfuhl zum Jesuitenplatz. Durch das Portal des einstigen Jesuitenkollegs und heutigen Rathauses , dessen Fenster in der Vorweihnachtszeit Teil eines großen Adventskalenders sind, gelangen Sie in einen hübschen Innenhof und zum Schängelbrunnen. Vorbei am Stadttheater und über den Deinhardplatz, wo die gleichnamige Sektkellerei ihr Stammhaus hat, erreichen Sie das Kurfürstliche Schloss und die Rheinanlagen.

Schweben Sie über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein

Auf der gegenüberliegenden Rheinseite erhebt sich 118 Meter über dem Fluss die gewaltige Festungsanlage Ehrenbreitstein in den Fels. Gestalten Sie ihren Weg dorthin als kleines Abenteuer: Schweben Sie mit der Seilbahn über den Rhein, hoch hinauf zur Festung Ehrenbreitstein. Erleben Sie einen unvergesslichen Panoramablick auf Stadt, Hügel, Flusstäler … und wenn Zeit und Wetter stimmen, ist ein funkelnder Sonnenuntergang inklusive!

Entdecken Sie den Mythos Rhein interaktiv und multimedial

Auf keinen Fall verpassen sollte man bei einem Koblenz-Besuch das Mitte 2013 im Zentrum der Stadt eröffnete Forum Confluentes, ein Kulturgebäude, das schon allein aufgrund seiner weltstädtischen Architektur seinesgleichen sucht. Im Inneren des Gebäudes erwartet die Besucher mit dem Romanticum eine neue, interaktive Erlebnisausstellung zum UNESCO-Welterbe und den Mythos Rhein. Aufgebaut wie eine Schiffsreise auf einem historischen Rheindampfer erleben die Besucher hier faszinierende Sagen, stehen staunend vor trutzigen Burgen und entdecken die bizarren Felslandschaften des Weltkulturerbes vom Deutschen Eck bis zur Loreley.

Das Forum Confluentes-Zentrum für Kunst, Kultur und Bildung

Neben dem Romanticum beherbergt das Forum Confluentes noch das Mittelrhein-Museum, die StadtBibliothek und die zentrale Touristinformation.

Das Obere Mittelrheintal lockt mit 40 Burgen und Schlössern

An den Flussufern ziehen malerische Städtchen, Weinberge und Wälder vorüber, und immer wieder recken sich historische Gemäuer aus dem Grün: Im oberen Mittelrheintal erwarten 40 (!) Burgen und Schlösser Ihren Besuch. Ein Höhepunkt ist die Marksburg bei Braubach, die fast unzerstört aus dem Mittelalter erhalten blieb. In Koblenz selbst lädt Schloss Stolzenfels als vollkommenes Beispiel früherer Rheinromantik zur Besichtigung ein. Schon der Aufstieg ist ein Erlebnis: Vom Stadtteil Stolzenfels führt der Weg durch eine bewaldete Schlucht in Serpentinen hinauf zum Schloss, vorbei an einer Felsgrotte mit Wasserfall und unter einem Viadukt hindurch. Andere Etappen durch das Obere Mittelrheintal können auf dem Rheinburgen-Wanderweg erkundet werden. Zudem lassen sich die Burgen und Schlösser während einer Schifffahrt auf dem Rhein bestaunen.

Die Legende der Loreley

Wenn Sie die weltberühmte Loreley sehen möchten, muss Ihre Fahrt bis nach St. Goarshausen weitergehen. Dort liegt der sagenumwobene Fels, wo eine schöne Nixe der Legende nach ihr goldenes Haar kämmte und die Seeleute mit ihrem betörenden Gesang ins nasse Grab lockte. Für diese Fahrt bietet sich eine Schiffstour durch das Obere Mittelrheintal bestens an.

Kulinarische Angebote

Zur Stärkung bieten sich in und um Koblenz zahlreiche Weinstuben und Restaurants an. Die Nähe zu den großen Weinanbaugebieten Mittelrhein und Mosel sorgt für ausgezeichnete Tropfen in Ihrem Glas.

Gastlandschaft Romantischer Rhein

Gastlandschaft Romantischer Rhein

Schöne Aussichten...Romantischer Rhein: Burgen besichtigen, rechts und links des Stroms wandern,...

360°-Video: Deutsches Eck

360°-Video: Deutsches Eck

Blick auf das Deutsche Eck in Koblenz im 360°-Modus.

Tags: Romantischer-Rhein, Tourentipps, Städte & Kultur